Menü
Bistum Dresden Meissen
14. Mai 2024 | Franz Adler

Das Superwahljahr 2024: Informationen und Methoden

Allgemeines zum Superwahljahr

Es heißt Superwahljahr, weil in den Bundesländern  (Sachsen und Thüringen) unseres Bistums sowohl EuropwahlenLandtagswahlen als auch Kommunalwahlen stattfinden. Einen Überblick über die Wahlen und wer wo was wählen darf, findest du auf der Website des Kinder- und Jugendrings Sachsen (KJRS)

Als Christinnen und Christen, können wir unsere Wahlentscheidungen, wie alle Lebensentscheidungen immer auch vor dem Hintergrund unseres Glaubens treffen. Gedanken dazu haben sich z.B. die Ostdeutschen Bischöffe und eine Vielzahl kirchlicher Initiativen gemacht und diese in Briefen, Handreichungen oder Positionspapieren veröffentlicht. 

Als Jugendlicher kannst du mit Ausnahme der Europawahl noch nicht wählen. Dennoch lohnt es sich mit dem Thema zu beschäftigen.  Auf dieser Seite findest du Informationen warum es sich lohnt und wie du das Thema auch in deine Jugendgruppe einbringen kannst.  

Demokratie funktioniert nur mit den allgemeinen Menschenrechten zusammen. Vertreter rechtsextremistischer Positionen machen hier aber Unterschiede beispielsweise zwischen Deutschen und Nichtdeutschen, Menschen mit und ohne Behinderung oder auch Angehörigen des christlichen und des muslimischen Glaubens. Daher gibt es auch einen Abschnitt zum Thema Rechtsextremismus.

 

Europawahl

Wichtigste Fakten:

Die Wahl der Mitglieder des europäischen Parlaments findet am 09.06.2024 statt. Wahlberechtigt sind alle EU-Bürger. In Deutschland ist das Mindestwahlalter für die Europawahl 16 Jahre.

 

Wahl-O-Mat

Der Wahlomat ist eine Entscheidungshilfe zur Europawahl. Man kann dabei verschiedene Thesen zu allen Möglich Themen mit seiner eignenen Meinung vergleichen.  Am Ende wird gezeigt, wie verschiedene Parteien der eigenen Meinung entsprechen.

https://www.wahl-o-mat.de/europawahl2024/app/main_app.html

 

Die Europawahl als Thema in deiner Jugend:

 Eine umfangreiche Materialsammlung dazu hat der KJRS erstellt.

Virtuelles Rollenspiel zum Europaparlament

Für Gruppen können wir das Virtulle Rollenspiel des Europäischen Parlaments sehr empfehlen, da es bereits von Franz Adler und Alexander Stocker im Rahmen einer Veranstaltung getestet wurde. 

Das Spiel funktioniert am besten mit Gruppen von 16 bis 28 Spielern (nicht mehr als 40). Zusätzlich wird eine Spielleitung gebraucht.

Jeder Spieler und auch die Spielleitung benötigt ein eigenes Gerät mit Internetzugang. Außerdem ist ein Bildschirm erforderlich, damit Präsentationen vor der gesamten Gruppe möglich sind. 

Alle Informationen dazu gibt es hier: https://visiting.europarl.europa.eu/de/online-activities/the-virtual-role-play-game 

Direkt zum Spiel

 

U-18-Wahl

"U18-Wahlen werden immer neun Tage vor einem offiziellen Wahltermin abgehalten. Kinder und Jugendliche beschäftigen sich zur Bundestagswahl, Europawahl, Landtagswahl und so weiter mit dem politischen Geschehen und treffen ihre Wahlentscheidung. Mitmachen können ausnahmslos ALLE jungen menschen unter 18 Jahren, die sich in Deutschland aufhalten. U18-Wahllokale sollten offen und frei zugänglich sein; im Prinzip können sie überall eingerichtet werden, wo sich Kinder und Jugendliche aufhalten. Unter u18.org gibt es eine Karte, auf der die Wahllokale zu finden sind. Dort werden auch die Wahlergebnisse zeitnah veröffentlicht." (https://www.u18.org/projekt/grundidee-ziele) Auch du kannst in deiner Jugendgruppe ein Wahllokal eröffnen. Wie das geht, erfährst du hier: https://www.u18.org/mitmachen

Neben der eigentlichen Wahl stellt die Seite auch eine Entscheidungshilfe für junge Erstwähler*innen zur Verfügung.

 

Kommunalwahl

Die Kommunalwahl findet in Sachsen am selben Tag wie die Europawahl statt. Das Mindestwahlalter ist hier 18 Jahre. Aktuell haben wir noch kein Material, was wir speziell für die Kommunalwahl anbieten können.

Vielleicht weiß deine Dekanatsstelle oder dein Kreis-/Stadtjugendring hier mehr. 

 

Landtagswahl

 Die Landtagswahl findet im September statt. Das Mindestwahlalter ist 18 Jahre. Weitere Informationen folgen. 

 

Rechtsextremismus

Rechtsextremismus ist gefährlich für die Demokratie. Daher ist es wichtig, rechtsextremistische Äußerungen und Argumente zu erkennen und ihnen etwas entgegnen zu können. 

Helfen kann dabei z.B. die Broschüre "Gegenrede" des KJRS.

Positionierungen und Stellungnahmen

Sowohl die deutschen Bischöfe als auch speziell die ostdeutschen Bischöfe, wie auch unser Bischof und der evangelische Landesbischof haben sich im Superwahljahr aufgrund verschiedener aktueller Anlässe zu Wort gemeldet.

Aber auch weitere kirchliche Initiativen und Verbände haben Positionspapiere  und Stellungnahmen erarbeitet. Mehr dazu findest du unter fuer-alle.info

 Eine Auswahl, insbesondere von Stellungnahmen mit dem Schwerpunkt Jugend wird hier noch veröffentlicht.

Positionspapier katholischer Jugendverbände in Ostdeutschland