Menü
Junges Bistum Dresden Meissen

Erstkommunion

Als Erstkommunion oder Erste heilige Kommunion wird in der katholischen Kirche der erste Empfang der Kommunion bezeichnet. An diesem Tag dürfen die Kinder zum ersten Mal das heilige Brot in Form einer Hostie empfangen und sie werden offiziell in der Gemeinde willkommen geheißen. Die Kommunionfeier wird auch Eucharistiefeier genannt. Eucharistie bedeutet Danksagung - für die Schöpfung und Erlösung und ist die geistliche Wandlung der Gaben von Brot und Wein in den Leib und das Blut Christi.

  • Falls Sie Ihr Kind für die Erstkommunion anmelden wollen, dann wenden Sie sich bitte an die Mitarbeitenden Ihrer Pfarrei. Für inhaltliche Rückfragen stehen Ihnen neben den Mitarbeitenden der Pfarreien vor Ort auch die Mitarbeitenden der Fachbereiche Kinderseelsorge und Familienpastoral zur Verfügung.

Wann findet in der Regel die Feier der Erstkommunion statt?

Traditionell findet die Erstkommunionfeier in dem Zeitraum zwischen Ostern und Pfingsten statt. In einigen Pfarreien ist es aber auch Tradition, das die Erstkommunion am ersten Sonntag nach Ostern - dem "Weißen Sonntag" gefeiert wird. Der Name stammt aus dem frühen Christentum, wo die Täuflinge nach ihrer Taufe lange weiße Gewänder getragen haben.

Ab welchem Alter kann mein Kind die Erstkommunion empfangen?

Ihr Kind kann die erste Heilige Kommunion empfangen, wenn es das Alter erreicht hat, ab dem es den Unterschied zwischen einfachem Brot und Wein zu den gewandelten Gaben verstehen kann. Kirchenrechtlich ist hiermit das siebte Lebensjahr gemeint. Im Bistum Dresden Meißen werden die Kinder im Allgemeinen um das dritte Schuljahr herum zur Vorbereitung auf die Erstkommunion eingeladen.

Ich möchte mein Kind zur Erstkommunion anmelden, was muss ich dafür tun?

Wenn Sie Ihr Kind schon haben taufen lassen, werden Sie entweder von Ihrer Heimatgemeinde angeschrieben, sobald Ihr Kind zur Vorbereitung auf die Erstkommunion kommen kann oder sie melden sich selber im Pfarrbüro. Häufig gibt es im Vorfeld mehrere Elterntreffen, wo die Einzelheiten besprochen werden. Die Kinder treffen sich zu Kindertreffen und es gibt Familientag, in denen die Kinder und Eltern den Glauben kennenlernen und vertiefen können und so gemeinsam den Weg bis zur Erstkommunion gehen.

Gibt es Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit mein Kind die Erstkommunion empfangen darf?

Entscheidend für die Zulassung sind vor allem drei Dinge: Zum einen muss Ihr Kind getauft sein, bevor es die Erstkommunion empfangen darf. Zum anderen muss es sich in einem Alter befinden, in dem es den Unterschied zwischen einfachem Brot und Wein und den gewandelten Gaben verstehen kann. Darüber hinaus sollte Ihr Kind eine Vorbereitung erhalten haben, bei der es die wichtigsten Glaubensinhalte kennengelernt hat und sich mit seinem eigenen Glauben auseinandersetzen kann.

Was muss ich beachten, wenn mein Kind noch nicht getauft ist? Kann man die Feier der Taufe und der Erstkommunion miteinander verbinden?

Für diesen Fall gibt es keine verbindlichen Vorgaben. Je nach Alter Ihres Kindes sind unterschiedliche Varianten denkbar. Ist Ihr Kind noch sehr jung, kann es ratsam sein, zuerst nur die Taufe zu spenden und abzuwarten, bis Ihr Kind das Alter erreicht, in dem auch die anderen Kinder des Jahrgangs zur Erstkommunion gehen. Hat Ihr Kind schon das Alter erreicht, in dem auch die anderen Altersgenossen zur heiligen Kommunion gehen, können Sie mit dem zuständigen Pfarrer absprechen, dass die Taufe zum Beispiel im Vorfeld zur Kommunionsfeier oder sogar am Tag der Feier stattfindet. Dies hängt davon ab, wie die Gegebenheiten vor Ort sind. Ist Ihr Kind schon wesentlich älter, kann man auch eine Erwachsenentaufe in Betracht ziehen. In diesem Fall erhält Ihr Kind nach einer Vorbereitungszeit sowohl die Taufe als auch die heilige Kommunion und die Firmung. Wenn Sie sich unsicher sind, welches der Beispielfälle auf Ihr Kind zutrifft, sprechen Sie am besten persönlich mit Ihrem Heimatpfarrer. Er kann Ihnen noch detaillierter schildern, welche Möglichkeiten es gibt.

Kontakt

Christiane Rothe
Sekretariat Kategorial- und Gemeindepastoral
0351 3364704
0351 3364801

Bistum Dresden-Meißen

Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden

Kontakt

Stephan Schubert
Referent Kinderpastoral
0351 3364706
0351 3364801

Bischöfliches Ordinariat

Käthe-Kollwitz-Ufer 84
01309 Dresden