Menü
Junges Bistum Dresden Meissen

Krieg in der Ukraine

Jugendfastenopfer 2022 und weitere Unterstützungsmöglichkeiten

Jugendfastenopfer: Unterstützung von jungen Menschen aus der Ukraine

Seit nun mehr als zwei Monaten leiden die Menschen in der Ukraine unter dem Krieg, den Vladimir Putin in der Ukraine begonnen hat. Auch wir fühlen mit den Ukrainerinnen und Ukrainern, bangen um ihre Sicherheit, ihre Gesundheit, ihr Leben und ihre Zukunft. Und wir beten weiter um Frieden! 

Die Menschen, die am allerwenigsten für die Eskalation des Ukraine-Konflikts können, sind dafür am stärksten und auch am längsten betroffen! Die Folgen werden sie ihr Leben lang begleiten. Kinder und Jugendliche haben ein Leben in Frieden verdient. Stattdessen müssen auch sie im Krieg Angst um ihr Leben haben. Viele von Ihnen sind bereits auf dem Gebiet unseres Bistums unterkommen oder werden dies noch tun. Das Sozialministerium nimmt an, dass allein in Sachsen insgesamt bis zu 70 000 Geflüchtete aufgenommen werden müssen. Deshalb wird das Jugendfastenopfer dieses Jahr jungen Menschen zu Gute kommen, die aus der Ukraine hierher gekommen sind.

Derzeit plant die Ukrainische Personalpfarrei geflüchteten Kindern und Jugendlichen im Sommer die Teilnahme an einer religiösen Kinderwoche (RKW) zu ermöglichen. Diese soll in Schmochtitz stattfinden. Deine Spende zum Jugendfastenopfer kann einen wertvollen Beitrag dazu leisten einem geflüchteten Kind oder Jugendlichen die Kosten für die RKW zu finanzieren.

Der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Herr Malsam schreibt dazu: Die Spenden der Jugendlichen für die RKW der ukrainischen Pfarrei in Schmochtitz sind eine große Hilfe und ermöglichen es so, ukrainischen geflüchteten Jugendlichen an diesen verbindenden Tagen teilzunehmen.“

Wir haben uns entschieden das Projekt zu unterstützen, weil wir glauben Kinder und Jugendliche aus der Ukraine gerade in den Schulferien Angebote brauchen, die ein wenig von der Situation in ihrem Heimatland ablenken. Dadurch, dass die RKW von der ukrainischen Pfarrei durchgeführt wird, kommen Kinder- und Jugendliche mit ukrainischen Wurzeln mit erst kürzlich nach Deutschland gekommenen in Kontakt. Beide Seiten profitieren vom gegenseitigen Austausch ohne Sprachbarrieren während der gemeinsam verbrachten Zeit.

Das Fastenopfer bitten wir auf folgendes Konto zu überweisen:

Kontoinhaber:   LAGS
Bank:          LIGA Bank eG
IBAN DE 49 7509 0300 0108 2837 37
Spendenzweck:     Jugendfastenopfer Ukraine

 

 Weitere Unterstützungsmöglichkeiten  

Auf der Website unseres Bistums sind Informationen dazu gesammelt, wie wir als Kirche und kirchliche Einrichtungen in Sachsen und Ostthüringen unterstützen können. 

Informationen zu Hilfeaufrufen, Spendenaktionen, Friedensgebeten und Gebetsvorschlägen finden sich hier:
https://www.bistum-dresden-meissen.de/aktuelles/krieg-in-der-ukraine

Auch der Kinder- und Jugendring Sachsen beschäftigt sich mit dem Thema:

Der Kinder- und Jugendring tritt dabei vor allem für Kinder und Jugendliche ein. Auf der Website des KJRS findet ihr eine Online-Pinnwand mit hilfreichen Links, weiterführenden Informationen und der Möglichkeit, auch selbst Hilfsangebote anzupinnen: https://www.kjrs.de/ukraine

Plakat Jugendfastenopfer 2022